Judith H. Strohm

Texte zum Anhören

Utopia (11:56)

 

"Später dann, es war wohl im Herbst '17 oder '18, gab es Gerüchte von Snowdens Tod. Er sei in irgendeinem dunklen NSA-Loch verhungert, sagten die einen. Die andere sprachen von Folter, unaussprechlichen Dingen. 

Tatsächlich hatte niemand sichere Informationen.

Doch genau wie seine Enthüllungen, so veränderte auch Snowdens Tod noch einmal den Fortgang der Welt."

Radiosendung "Auslesen"

Am 5. Juli 2012 war ich zu Gast bei Max van der Oos bei Alex - Offener Kanal Berlin. Max moderiert an jedem zweiten Donnerstag um 21 Uhr die Radiosendung "Auslesen – Die Sendung mit der Sumpfblüte". Im Zentrum steht immer eine Autorin oder ein Autor und natürlich Geschichten.

Gesamte Radiosendung "Auslesen - Die Sendung mit der Sumpfblüte"

Auslesen - Die Sendung mit der Sumpfblüte (40:54)

Die Sendung steht ganz im Zeichen einer Weltreise. Diese startet mit den "Neuköllner Verheißungen" und führt literarisch und musikalisch weiter über den Senegal und Kanada bis nach Pakistan. Hier findet Ihr die gesamte Sendung (leider ohne Musik, s.u.). Wer nur die Texte hören möchte, kann diese unten einzelen anklicken!

 

P.S.: Während der Sendung tobte in Berlin ein heftiges Sommergewitter. Das Donnergrollen hört ihr an einigen Stellen im Hintergrund der Radiosendung.

 

Einzelne Texte der Radiosendung

I love New York City (Audio: 10:12 min)

 

"Dem Restaurant gegenüber steht also eine der prunkvollsten Moscheen Pakistans, auf der Rückseite liegt der größte Puff. Und mittendrin zwischen Himmel und Hölle das Cuckoo’s Den – übrigens das beste Restaurant der Stadt."

Neuköllner Verheißungen (Audio: 2:18 min)

 

"Die Sommerferien hatten gerade begonnen und das Abenteuer lachte den beiden Jungen ent­gegen – vor allem in Gestalt der üppigen Blumen­verkäuferin, die Rosen, Tulpen und Dahlien im Laden an der Ecke feilbot."

Tanz im Pigalle (Audio: 3:46 min)

 

"Das Auffälligste waren zweifellos Liliths Tätowierungen. Sie be­deckten den gesamten Rücken, die Schultern und Ober­arme: Exotische Blumen und fremdartige Tiere, kompo­niert zu ei­nem farbintensiven Gemälde."

Zurückkommen (Audio: 2:24)

 

"Ich hatte lange nicht an ihn gedacht, eigentlich jahrelang nicht, aber jetzt, wo ich hier neben ihm stand und sah, wie der Wind seine Rauchkringel über die Gleise wehte, fiel mir wieder ein, wie sei­ne Küsse schmeckten, geschmeckt hatten."

In der Radiosendung anmoderierte Tracks

1) Air: Run

2) Didier Awadi: Oser inventer l'avenir

3) Sarah McLaclan: Stupid

 

Leider musste ich die Musikbeiträge aus rechtlichen Gründen aus der Radiosendung herausschneiden und kann auch hier keine Links setzen. Aber ihr könnt die Titel leicht finden.

Weitere Informationen

In der Sendung spreche ich u.a. über AfricAvenir International e.V., einen Berliner Verein, in dem ich mich seit Langem engagiere.


Impressum | Datenschutz | Sitemap
Die Nutzung der Bilder und Texte dieser Website ist ohne Genehmigung und Honorarabsprache untersagt.